Ein Schmetterlingshündchen aus Österreich
 
  Home
  News
  Unser Blog
  Neila's Frauchen
  Neila
  Fotoalbum
  Videos
  Geschichten und Berichte
  Ausbildung
  Erfolge
  Neila's Horoskop
  Der Papillon
  Die anderen Tiere
  Links
  Kontakt
  Terminkalender
  Gästebuch
Neila's Frauchen

So, nun ein wenig über mich und mein Leben.

Ich bin Verena, Besitzerin von Neila. Zurzeit wohne ich noch mit meinen Geschwistern bei meinen Eltern in Österreich. Wir haben ein Haus mit einem kleinen, aber schönen Garten. Unser Haus hat die perfekte Lage, nur wenige Gehminuten ins Stadtzentrum und auf der andere Seite Wiesen, Felder und Wälder so weit das Auge reicht. Eingezogen sind wir im Sommer 1996. 

2005 hab ich meine Matura bestanden. Nach einigen Umwegen bin ich nun in der Pädak gelandet, in Ausbildung zu Volksschullehrerin. Auch wenn ich mir mittlerweile sicher bin, dass es nicht mein Traumjob ist, werde ich das Studium auf jeden Fall abschließen, denn die Arbeit mit Kindern gefällt mir ja grundsätzlich schon sehr gut. Was sich nachher dann mit einer pädagogischen Ausbildung ergibt wird sich schon zeigen.


Jetzt kurz noch zu meinen/unseren Tieren:

Aus der Wohnung nahmen wir zwei Meerschweinchen mit, die uns aber leider in den letzten Jahren verlassen haben. Kurz nach unserem Einzug kam dann unsere erste Katze, Lisa. Leider kam sie aufgrund eines Irrtums einer alten Frau ins Tierheim, wo sie tödlich erkrankte. Sie wurde nichtmal ein Jahr alt.
Da es jetzt sehr ruhig war im Haus und wir die Gesellschaft einer Katze sehr genossen haben, holten wir ca. 1 Jahr später die Geschwister Romeo und Julia zu uns. 

Julia durfte einmal Babys bekommen. Da ich ihre Bezugsperson war, hatte sie sich damals mitten in den Wehen in mein Stockbett geschleppt und dort die ersten 3 Babys bekommen. Ich wurde irgendwann durch ein lautes Piepsen munter und entdecke July mit den 3 Babys auf meiner Bettdecke. Ich hab dann natürlich gleich alle anderen aufgeweckt und bei der Geburt des 4. Babys waren wir dann alle dabei. Es waren wirklich hübsche Katzenkinder und wir waren stark am Überlegen uns ein dreifärbiges zu behalten. Aber wir haben dann entschieden, dass 2 Katzen genug seien. Als die Kleinen 8 Wochen alt waren war unser Urlaub geplant, also haben wir sie an ihre neuen Besitzer abgegeben. Der Verlust ihrer Babys und unsere Abwesenheit waren wohl ein großer Scock fürJuly. Sie hat dafür anscheinend ihren Bruder verantwortlich gemacht und ihn nicht mehr nach Hause gelassen. Er wurde noch ein, zwei Mal gesehen, aber dann ist er nicht mehr wieder gekommen. Das war eine sehr traurige Nachricht, als wir aus dem Urlaub kamen.

Einige Zeit später war ich mit einer Freundin bei deren Verwandten. Naja ihr könnt euch ja denken was es dort zufällig gab... Genau, Katzenbabys. Eine kleine schwarze Katze war noch frei und ich durfte sie mit nach Hause nehmen.
Nala wurde sie getauft und sie war wirklich etwas ganz besonderes. Mit July hat sie sich sofort verstanden, die beiden wurden dicke Freundinnen. Nala war eine sehr sanfte Katze, wollte immer schmusen und war einfach nur lieb.

Auch sie durfte einmal Babys haben. Sie hat mit der Geburt ihrer Kleinen gewartet, bis wir wieder daheim waren. Das hat uns sehr gefreut. Auch sie bekam 4 Welpen. Als die Kleinen 3 Wochen alt waren, stand es um das hübscheste Baby sehr schlecht. Wir fuhren zum Tierarzt und bekamen eine Salbe und Medikamente. Mit der Hilfe von Nala und unserer Tierärztin konnten wir die kleine ..... retten. Sie blieb dann bei unserer Nachbarin. 

Tja und wie sollte es anders sein... Kurz nachdem die Babys weg waren, hatten wir aufgrund eines tragischen Unfalls wieder nur zwei Katzen. Nala war eine schwarze Katze und somit in der Nacht schlecht zu sehen. Das wurde ihr zum Verhängnis. Eines Morgens wurde sie von einer Nachbarin tot am Straßenrand gefunden. Wir waren alle sehr traurig und es wurde beschlossen, dass wir nun nur mehr 1 Katze haben werden.

Aber wie immer kommt alles anders... Die eine Tochter von Nala bei unserer Nachbarin bekam Junge und ohne, dass wir Kinder etwas wussten, hatte meine Mutter entschieden den schwarzen Kater bei uns aufzunehmen. Er wurde Nico getauft...
.
.
.

Mäuse
Zwergkaninchen


Neila folgte erst 2007.
Schon seit ich 8 Jahre alt war, wollte ich einen eigenen Hund. Ich musste 12 Jahre warten, bis dieser Traum Wirklichkeit wurde. 

Aufgrund meiner derzeiten Lebenssituation hatte ich sehr hohe Ansprüche an einen Hund. Nach langem Suchen fand ich dann den Papillon. Als ich die Fotos dieser Hunde sah und die Beschreibung der Rasse las, war für mich sofort klar- ein Schmetterling soll es werden!

Ich kontaktierte viele Züchter und meine Begeisterung für die Papillons wuchs immer mehr. Dann entdeckte ich die Seite von Fr. Eichler. Sie hatte noch eine Hündin zu vergeben, in meiner Lieblingsfarbe! Da war es geschehen um mich. Die Wartezeit schien ewig zu sein, doch Anfang April konnte ich meine Kleine dann endlich abholen. 

Ich habe diese Entscheidung bis heute nicht bereut und bin sehr glücklich mit meiner Neila!

Meine erste Homepage  
  Das ist mal ein Versuch einer eigenen Homepage. Im Laufe der Zeit wird sich hier sicher so einiges verändern und verbessern ;)  
Werbung  
   
Heute waren schon 1 Besucher (20 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=